13. Berlin-Forum: Von der Schule in die Arbeitswelt am 28. März 2022

Lösungsansätze für ein sich zuspitzendes Problem

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, am digitalen Berlin-Forum am 28. März 2022 von 17 bis 19 Uhr teilzunehmen.
 
Die Pandemie erschwert jungen Menschen den Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, die Schulen sind im Umgang mit Corona überfordert. Insbesondere die Gefahr, dass Schüler:innen mit Migrationsgeschichte, aus segregierten Stadtteilen und aus Armutsverhältnissen und Geflüchtete ausgegrenzt werden, ist riesig. Der Krieg in der Ukraine und die aktuelle Fluchtbewegung verschärfen die Lage, da zusätzlich viele junge, geflüchtete Menschen nach Berlin kommen werden, die einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle benötigen.

Die Arbeit an entsprechenden Lösungsstrategien drängt, denn kein junger Mensch darf durch die Corona-Krise verloren gehen. Wie können Lösungsstrategien aussehen? Darüber wollen wir im Berlin-Forum gemeinsam mit Expert:innen, Praktiker:innen und Berliner Bildungspolitiker:innen diskutieren.  
 
Es wird unter anderem spannende Gastbeiträge von Mohamed Taha Sabri (Neuköllner Begegnungsstätte e. V.) und Sabine Carras (Leiterin des Ausbildungszentrums am ITDZ Berlin) geben. Sowie eine Politik-Runde mit Sevim Aydin (SPD), Franziska Brychcy (Die Linke), Katharina Günther-Wünsch (CDU), Maren Jasper-Winter (FDP) und Klara Schedlich (B90/Die Grünen).
 
Bitte melden Sie sich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailpresse@remove-this.stiftungzukunftberlin.eu für die Sitzung an.
Nach der Anmeldung stellen wir Ihnen den Einwahllink und vorbereitende Unterlagen zur Verfügung.

 
Die Sitzung wird am 28. März ab 17 Uhr live unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.berlinforum.berlin gestreamt.
 
Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung zum Berlin-Forum und stehen bei Fragen gerne zur Verfügung. Gerne vermitteln wir Interviews und Hintergrundgespräche mit Mitgliedern und Mitinitiator:innen des Forums sowie Beteiligten der Arbeitsgruppen. Bitte wenden Sie sich an presse@stiftungzukunftberlin.eu.

Teilen