Bürgerschaftliches Engagement für die Kultur

Neu gegründeter Dachverband der Kulturfördervereine in Deutschland präsentiert auf dem 9. Symposium der Kulturförderveine Policy Paper zu Status und Handlungsbedarfen in verschiedenen Kultursparten

Bürgerinnen und Bürger engagieren sich bundesweit in über 10.000 Förder- und Freundeskreisen für örtliche Kultureinrichtungen. Bei knappen öffentlichen Kassen wird dieses ehrenamtliche Engagement zur unverzichtbaren Stütze für Theater, Museen, Konzerthäuser oder Bibliotheken, und dieses Engagement braucht Unterstützung. Seit 2006 veranstaltet die AG Freundeskreise der Stiftung Zukunft Berlin das inzwischen alle zwei Jahre stattfindende Symposium, zu dem Freundeskreise der Kultur aus ganz Deutschland eingeladen sind. Im Sommer 2018 haben wir gemeinsam mit den Bundesvereinigungen der einzelnen Kultursparten den Dachverband der Kulturfördervereine in Deutschland (DAKU) gegründet.  Als unabhängige Interessenvertretung wird eng mit Politik, Öffentlichkeit und Wirtschaft zusammengearbeitet. Im Zentrum der Arbeit steht, gemeinsam mit Fortbildungspartnern und den Kulturfördervereinen ein Wissenslabor zum Praxisaustausch zu entwickeln.

Eine Presseinformation des neuen DAKU aus Anlass des heute in Berlin stattfindenden 9. Symposiums der Kulturfördervereine finden Sie unten verlinkt.

Teilen