Demokratie mitmachen, mitdenken und mitgestalten

Kostenlose Aktionsbox zum Berliner Demokratietag am 15. September

Eine funktionierende Demokratie lebt von der aktiven Mitwirkung möglichst vieler Mitbürger:innen. Doch viele werden von demokratischen Prozessen ausgeschlossen: Knapp 800.000 Berliner:innen ohne deutsche Staatsangehörigkeit haben bei der Bundestagswahl, der Wahl zum Abgeordnetenhaus und beim Volksentscheid keine Stimme. Drei Millionen Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren können nicht an der Bundestagswahl teilnehmen.

Der Berliner Demokratietag 2021 richtet sich daher gerade im Wahljahr gezielt an Gruppen, die in demokratischen Prozessen häufig unterrepräsentiert sind: junge Menschen und solche, die von Rassismus betroffen sind.

Mit einer kostenlos bestellbaren Aktionsbox können Organisationen, Schulen, öffentliche Einrichtungen, engagierte Gruppen und sonstige Teilnehmende eigene Formate und Aktionen in Berlin durchführen: Dazu gehören generelle Fragen zu Demokratie und gesellschaftlichem Miteinander, die zum Nachdenken anregen und Grundlage für kleine und große Debatten vor Ort sein können. Außerdem laden die Methoden spielerisch dazu ein, eigene Ideen allein, in der Gruppe oder online zu erarbeiten. Hinweise und Praxistipps für eine konstruktive Debattenkultur sowie den Einsatz gegen Diskriminierung komplettieren das Angebot. Die Aktionsbox ist durch ihre niedrigschwellige Gestaltung und ihre einfache Sprache für alle Altersgruppen, vor allem für Jugendliche und Kinder, geeignet.

Bestellt werden kann die Aktionsbox mit einer Mail an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo@remove-this.demokratietag.berlin.

Anlässlich des internationalen Tags der Demokratie am 15. September findet in diesem Jahr zum zweiten Mal der Berliner Demokratietag statt, um das vielfältige Engagement für gleichberechtige Teilhabe in der Stadt sichtbar zu machen und die Demokratie zu stärken. Im Aktionsmonat September wird durch zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen in allen Berliner Bezirken die Demokratiepraxis in den Mittelpunkt gestellt. Eine zentrale Veranstaltung am 14. September 2021 bündelt die vielfältigen Aktivitäten.

In einer derzeit laufenden Sonderreihe des Stiftungspodcasts „Berliner Dialoge“ sprechen Berliner Spitzenpolitiker:innen über ihre Ideen zur Stärkung der Demokratie, die aktuellen Folgen sind unten verlinkt. Ebenfalls im Podcast beleuchten Sawsan Chebli, Staatsekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, Stefan Richter, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Zukunft Berlin und Koray Yılmaz-Günay aus der Geschäftsleitung des Migrationsrates Berlin e.V. das vielfältige Engagement in Berlin und die Herausforderungen für die Demokratie.

Mehr Informationen auf Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.demokratietag.berlin

Teilen