Einladung zum Pressegespräch „Schule der Demokratie“ am 4. August 2021

Wie stärken wir unsere Demokratie? Wie halten wir sie am Leben?
Diese Frage ist vor dem Hintergrund der diesjährigen Wahlen hoch aktuell.

Die Stiftung Zukunft Berlin vertritt den Ansatz, dass Demokratie praktiziert werden sollte und erlebbar sein muss. Und dass vor allem junge Menschen durch die Erfahrung demokratischer Selbstwirksamkeit zu einer aktiven Teilhabe motiviert werden können.

Deswegen arbeiten wir in verschiedenen Projekten zusammen mit vielfältigen Partner:innen daran, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an gesellschaftlichen Diskursen und der Debatte um Zukunftsthemen zu stärken.

Unter dem Titel „Schule der Demokratie“ möchten wir Ihnen zum Beginn des neuen Schuljahres die Projekte „Berliner Demokratietag“, „FairReden“ und „Kinder- und Jugendkonvent“ im Rahmen eines Gesprächs vorstellen und folgende Fragen in den Fokus rücken:
Wie wird demokratische Selbstwirksamkeit bei Jugendlichen ermöglicht? Wie werden junge Menschen für Demokratie sensibilisiert? Und wie bekommen sie Lust auf Mitverantwortung?

Wir laden Sie ein zum

Digitalen Pressegespräch „Schule der Demokratie“
am Mittwoch, 4. August 2021 von 12 – 13 Uhr


Als Gesprächspartner:innen stehen Ihnen zur Verfügung:
Magdalena Benavente, Migrationsrat Berlin (Berliner Demokratietag)
Miguel Góngora, ehem. Landesschüler:innensprecher (FairReden)
Andreas Meinlschmidt, Initiative Offene Gesellschaft (Berliner Demokratietag)
Ha Thu Nguyen, ehem. Landesschüler:innensprecherin (Berliner Demokratietag)
Stefan Richter, Geschäftsführender Vorstand Stiftung Zukunft Berlin


Wir bitten um Anmeldung zum Pressegespräch bis zum 2. August 2021.
Die Einwahldaten zur Zoom-Konferenz gehen Ihnen im Anschluss zu.

Teilen