„Luch im Wald“ in Luckenwalde

Fontane-Lesung im E-Werk Luckenwalde im Rahmen der Lesungsreihe „Nachbarn bei Nachbarn – Berliner Künstler:innen lesen in Brandenburgs (Dorf)Kirchen“ in Kooperation mit den Brandenburgischen Sommerkonzerten

Seit 2013 veranstaltet die Stiftung Zukunft Berlin Lesungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus Berlin in jeweils einer der zahlreichen wunderbaren Dorfkirchen Brandenburgs, um die Kenntnis voneinander und die gegenseitige Achtung in Berlin und Brandenburg zu erhöhen. Auch die Brandenburgischen Sommerkonzerte stellen in ihrem Programm die vielfältigen Orte Brandenburgs ins Zentrum, weshalb es nahe lag, die beiden Veranstaltungen zu verbinden. Dank der Partnerschaft in der Saison 2021 ist die Fontane-Lesung von Hubertus Fischer im architektonisch eindrucksvollen E-Werk in Luckenwalde in die Landpartie der Brandenburgischen Sommerkonzerte integriert.

Sonntag, 25. Juli 2021, 14:30 Uhr
E-Werk Luckenwalde
Rudolf-Breitscheid-Straße 73, 14943 Luckenwalde


Theodor Fontane besuchte die Stadt Luckenwalde, die mit einer Gedenktafel auf dem Marktplatz an den Schriftsteller erinnert. An den Eindrücken seines Besuchs teilhaben lässt uns das Kapitel „Luch im Wald“ aus seinem Werk „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Hubertus Fischer, der langjährige Leiter der Fontane-Gesellschaft sowie Kurator und Mitglied der Initiative „Nachbarn bei Nachbarn“, hat diesen Text für die Lesung in dem 1913 mit Jugendstil-Elementen erbauten E-Werk ausgewählt. Darüber hinaus wird er aus einem Text von Günter de Bruyn lesen.

An diesem Ort, in dem sich seit 2017 Kunst und Kultur zu Hause fühlen, können die Gäste im Anschluss an die Lesung dem Konzert des Duo Aliada (Michał Knot am Saxofon und Bogdan Laketic am Akkordeon) mit ihrem Programm „East West“ beiwohnen. Es werden Werke gespielt von Witold Lutosławski, Edvard Grieg, Aaron Copland und Chick Corea.

Alle Informationen und praktischen Hinweise zur Veranstaltung sowie den Link zum Ticketkauf finden Sie hier.
Wenn Sie die Lesung als Pressevertreter:in besuchen möchten, bitten wir Sie um Anmeldung unter presse@remove-this.stiftungzukunftberlin.eu.

Preisverleihung:

Der BERLIN BRANDENBURG PREIS 2021, der von der Stiftung Zukunft Berlin und der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte vergeben wird und bereits zum vierten Mal herausragende Leistungen für die Entwicklung der gemeinsamen Region auszeichnet, wird am 7. August 2021 um 15 Uhr in Lenzen (Elbe) im Rahmen der Kooperation mit den Brandenburgischen Sommerkonzerten verliehen. Bitte merken Sie sich den Termin bereits vor; eine gesonderte Einladung werden wir Ihnen zusenden.

Podcast:

Ein Gespräch über kulturelle Erlebnisse als Förderer sozialen Austauschs zwischen Berlin und Brandenburg mit Hubertus Fischer (Kurator „Nachbarn bei Nachbarn“), Cornelia Behm (Jurymitglied BERLIN BRANDENBURG PREIS) und Wolfram Korr (Geschäftsführer Brandenburgische Sommerkonzerte), moderiert von Nina Lütjens (Stiftung Zukunft Berlin), können Sie in der neuesten Folge des Podcasts „Berliner Dialoge“ der Stiftung Zukunft Berlin anhören.

Weitere Dorfkirchenlesungen:

Sonntag, 17. Oktober 2021    Dorfkirche Königsberg (Heiligengrabe)
Zusätzliche Termine für die zweite Jahreshälfte werden wir beizeiten bekanntgeben.

Teilen