Nachbarn bei Nachbarn - Dorfkirchenlesung in Berlin-Buch

Im Jahre 2019 begehen wir den 200. Geburtstag Theodor Fontanes! Das und die Ersterscheinung unseres Buches zur Reihe „Nachbarn bei Nachbarn. Ein Sonntagebuch Berlin-Brandenburger Begegnungen“ wollen wir gebührend feiern.

Willkommen im siebten Jahr der Dorfkirchenbesuche! Wir laden Sie herzlich zu unserer ersten Veranstaltung 2019 in der Reihe „Nachbarn bei Nachbarn – Berliner Künstler lesen in Brandenburgs Dorfkirchen“ am 24. März in Berlin-Buch ein.

Wie Sie wissen, veranstaltet die Stiftung Zukunft Berlin seit Oktober 2013 Lesungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus Berlin in jeweils einer der zahlreichen wunderbaren Dorfkirchen Brandenburgs. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, die Kenntnis voneinander und die gegenseitige Achtung unter Nachbarn zu erhöhen und gemeinsam mit guten Leuten einen wunderbaren Sonntagnachmittag in Brandenburg zu verbringen. Doch Fontane war leibhaftig in Buch, und deshalb dürfen dieser Text und der Ort in Berlin in dieser Reihe aus den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ an diesem Tag und genau hier natürlich nicht fehlen.

  

Berlin-Buch ist ein Ortsteil des Berliner Bezirks Pankow. Erstmals erwähnt wurde Buch 1342 als „Wendesche Buk“, was so viel wie „Slawische Buche“ heißt. Die barocke Schlosskirche Buch wurde 1736 nach Plänen des Architekten Friedrich Wilhelm Dieterichs und Zeichnungen von Konrad Wiesendt fertiggestellt und eingeweiht. Im Jahre 1943 wurde die Kirche durch einen Bombenangriff zerstört und Anfang der 1950er ohne ihren vorherigen Turm wieder aufgebaut. Eine umfassende Restaurierung der Außenhaut der Kirche fand von 1995 bis 2000 statt. Um auch den Kirchturm wiederaufzubauen, engagiert sich derzeitig maßgeblich der Förderverein Kirchturm Buch e.V und die Evangelische Kirchengemeinde Buch.
 
14 Uhr: Treffpunkt an der Schlosskirche, anschließende Führung durch Kirche und Umgebung mit Pfarrerin Cornelia Reuter, auch mit aktuellen Neuigkeiten zur Sanierung des Turms und der Kirche

15 Uhr: Beginn der Lesung in der Schlosskirche. Nach der Begrüßung durch Volker Hassemer, Vorsitzender der Stiftung Zukunft Berlin, und Pfarrerin Cornelia Fischer sowie der Einführung in die Lesung und Buchpräsentation von Hubertus Fischer, dem Ehrenpräsidenten der Fontane-Gesellschaft, liest Detlef Bierstedt aus Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ – dicht gefolgt von Kapiteln aus dem neu erschienenen Buch zu unserer Veranstaltungsreihe präsentiert durch die Autorinnen und Autoren.
Die Lesung wird musikalisch mit Orgelmusik der Kantorin Annette Clasen begleitet.

16 Uhr: Kennenlernen und Austausch bei Kaffee und Kuchen, freundlicherweise bereitgestellt von der Gemeinde Berlin-Buch auf Spendenbasis.

17 Uhr: Ende der Veranstaltung.

Detlef Bierstedt, geboren in Berlin, studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und war danach am Hans Otto Theater Potsdam engagiert. 1984 reiste er nach West-Berlin aus. Bis 2000 spielte er am Renaissance Theater, der Tribüne, der Vaganten Bühne und den Berliner Stachelschweinen. Er wirkte an Film- und Fernsehproduktionen wie dem “Tatort“, „Polizeiruf 110“ und „Edel und Stark“ mit und ist bekannt als Synchronsprecher (u.a. für die Stimme von George Clooney) und Hörbuchinterpret.


Detaillierte Informationen einschließlich einer Anfahrtsbeschreibung finden Sie in der unten verlinkten Einladung.

Wir bitten um ANMELDUNG per Email unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailluetjens@remove-this.stiftungzukunftberlin.eu, idealerweise bis zum 18. März 2019.

Wir und die Gemeinde der Schlosskirche Berlin-Buch würden uns sehr freuen, wenn Sie zahlreich zu dieser schönen Veranstaltung und zum Gedankenaustausch mit unseren Nachbarn kommen würden.

Teilen