Bildung

Ausgangslage

Das Berliner Bildungssystem ist u.a. infolge des starken Bevölkerungswachstums und der sozio-ökonomischen Bevölkerungsstruktur besonderen Herausforderungen ausgesetzt. Diese sind gravierend, da der Status Quo bereits Schwächen im Bereich der Kindertagesstätten und Schulen aufweist, wie beispielsweise den gravierenden Mangel an Erziehungs- und Lehrpersonal oder den umfangreichen Sanierungsbedarf. Dies führt u.a. zu Defiziten bei einem Teil der Schulabgänger*innen, die den erfolgreichen Übergang in die Berufsausbildung erschweren. In der Folge hat die Berliner Wirtschaft Schwierigkeiten, Ausbildungsstellen zu besetzen und den Fachkräftemangel zu überwinden. Auf der anderen Seite haben aber auch die jungen Menschen Schwierigkeiten, einen Ausbildungsplatz zu finden. Der erfolgreiche Einstieg in eine Berufsausbildung bzw. in den Arbeitsmarkt ist aber eine wesentliche Voraussetzung für nachhaltige Beschäftigung, möglichst ohne (lange Phasen der) Arbeitslosigkeit. 

Zielsetzung

Die Initiative Bildung der Stiftung Zukunft Berlin hat sich aus der Fülle der Themen, bei denen Handlungsbedarf im Bildungssystem besteht, in der Vergangenheit insbesondere mit der Schnittstelle Schulabschluss und Berufsausbildung beschäftigt. Hierzu hat sie – auch in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft – Verbesserungsvorschläge erarbeitet, die als Handlungsempfehlungen an die Politik weitergeleitet wurden.

In Zukunft wird sie mit Blick auf das lebenslange Lernen – von der Kita über die Schulen, Berufs- und Hochschulen bis hin zur Weiterbildung – die positiven Ansätze und Leuchttürme in der Berliner Bildungslandschaft identifizieren. Hieraus sollen konstruktive Rückschlüsse gezogen werden, die für neue Formen der Zusammenarbeit oder als Grundlage für die Fortentwicklung bestehender Strukturen und Verfahren genutzt werden können. Ziel ist, aus der Vielfalt Berlins ein diesen Ressourcen entsprechendes Bildungssystem zu entwickeln und hierbei die Rolle eines Motors und Moderators zu übernehmen. Zusammen mit den am Bildungsprozess beteiligten und interessierten Institutionen will die Initiative Bildung die Bundeshauptstadt mit ihren Bildungseinrichtungen zum Renommee als »Stadt der Bildung und des Lernens« im Sinne der Gebrüder Humboldt führen.

Verantwortlich für die Initiative

  • Dr. Dieter Dohmen

Koordination

Mitwirkende

  • Ulrich Arndt
  • Henry Bren d'Amour
  • Klaus Lehnert
  • Karlheinz Nolte
  • Daniel Steier

Teilen