Nachbarn bei Nachbarn - Fontane-Lesung in der Dorfkirche Fergitz

Willkommen im sechsten Jahr der Dorfkirchen-Besuche! Die Stiftung Zukunft Berlin veranstaltet seit Oktober 2013 Lesungen mit Künstlern aus Berlin in jeweils einer der zahlreichen wunderbaren Dorfkirchen Brandenburgs. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, die Kenntnis voneinander und die gegenseitige Achtung in Berlin und bei unseren Nachbarn in Brandenburg zu erhöhen – und gemeinsam mit guten Leuten einen wunderbaren Sonntagnachmittag in Brandenburg zu verbringen.

 

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer zweiten Veranstaltung 2018 in der Reihe „Nachbarn bei Nachbarn – Berliner Künstler lesen in Brandenburgs Dorfkirchen“ am 22. April in Fergitz bei Gerswalde. Es liest Birgit Berthold vom Theater an der Parkaue.

Fergitz gehört zur Gemeinde Gerswalde und liegt am Westufer des Oberuckersees im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Hier ist eine lebendige Gemeinde aktiv und deren ganzer Stolz ist die frisch renovierte Backsteinkirche. Der Name Fergitz kommt aus dem Slawischen und bedeutet ungefähr Oberlauf oder Obersee. So dürfte der ursprüngliche Name des Oberuckersees auf die an seinem Ufer liegende Siedlung übergegangen sein. Als „Verckwitz“ wurde das Dorf 1354 das erste Mal urkundlich erwähnt. Schon 1375 gab es u.a. die Kirche und einen Dorfkrug. Die Kirche aus dem Mittelalter, eine seltene Backsteinkirche im ländlichen Raum, ist ein einfacher Saal mit rechteckigem Turm. Zwischen dem 8. und 10. Jhd. siedelten sich die Slawen am Oberuckersee an und sollen eine Burg und diese Anlage errichtet haben. Im 30-jährigen Krieg wurde Fergitz fast völlig zerstört, nur 2 Bauernhöfe blieben erhalten, noch 40 Jahre später lag alles wüst. Da das Dorf wiederbesiedelt werden sollte, setzte man Bauern in Freistellen ein, aber sie waren „wegen des Elends wieder davon gelaufen“. 1703 soll letztmalig eine „Hexe“ in Fergitz verbrannt worden sein.
 
14 Uhr: Treffpunkt vor der Dorfkirche und Kennenlernen des Dorfes und der Landschaft mit Nicolai von Rosen vom Verein Freundeskreis Kirchenhus Fergitz e.V. Führung mit baukulturellem Schwerpunkt und Besteigen des Kirchturms.

15 Uhr: Begrüßung in der Kirche und Fontane-Lesung mit Schauspielerin Birgit Berthold vom Theater an der Parkaue.

16 Uhr: Kennenlernen bei Kaffee und Kuchenbüffett, gebacken und bereitgestellt von der Dorfgemeinschaft – gerne gegen Spende.

17 Uhr: offenes Ende der Veranstaltung


Birgit Berthold, geboren und aufgewachsen in Wittenberg, Sachsen-Anhalt, studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Nach Engagements in Schwedt und Gera, wo sie unter anderem mit Frank Castorf, Dietrich Kunze oder Freya Klier zusammenarbeitete, arbeitete sie freischaffend und gehört seit 1990 zum Ensemble des THEATER AN DER PARKAUE. Sie arbeitete bereits mit Regisseuren, wie Peter Schroth, Tilmann Gersch, Manuel Schöbel, Hans-Werner Kroesinger, Uwe Cramer, Kay Wuschek, Sascha Bunge oder Esther Hattenbach.

Detaillierte Informationen einschließlich der Anfahrtsbeschreibung finden Sie in der unten verlinkten Einladung.

Wir bitten um ANMELDUNG per Email unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailluetjens@remove-this.stiftungzukunftberlin.eu, idealerweise bis zum 16. April.
 
Wir und die Dorfgemeinde von Fergitz würden uns sehr freuen, wenn Sie zahlreich zu dieser schönen Veranstaltung und zum Gedankenaustausch mit unseren Nachbarn kommen würden.

Teilen