Bürgerdialog in der Amerika-Gedenkbibliothek

Diskussion zur Entwicklung einer Berlin-Strategie im Rahmen des Berliner Bibliotheksfestivals

Vor 20 Jahren wurde der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) gegründet, der Zusammenschluss der 12 Berliner Bezirksbibliotheken und der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB). Dieses Jubiläum wird am 15. und 16. September 2018 mit dem ersten Berliner Bibliotheksfestival gefeiert: Ein Wochenende lang gibt es rund um die Amerika-Gedenkbibliothek bei freiem Eintritt Berlins Öffentliche Bibliotheken at their best, mit Workshops, Musik, Tai Chi, Lesungen, Performances und Streetfood.

Die Stiftung Zukunft Berlin veranstaltet in diesem Rahmen eine offene Diskussion zur Entwicklung einer Berlin-Strategie und lädt alle interessierten Besucher*innen des Festivals zum Bürgerdialog ein.

Bürgerdialog zum Berlin-Forum: Entwicklung einer Berlin-Strategie
Samstag, 15. September 2018, 15:30 – 16:30 Uhr
Salon der Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Eintritt frei, keine Anmeldung nötig

Berlin braucht eine Verständigung zwischen Gesellschaft und Politik über die angestrebte Zukunft der Stadt: eine Stadtstrategie. Nötig sind die gemeinsame argumentative Arbeit und eine anschließenden Abwägung der Argumente, bevor Entscheidungen durch die Politik zu treffen sind. Deshalb haben wir bei der Stiftung Zukunft Berlin das Konzept für ein „Berlin-Forum“ entwickelt, das wir vorstellen und diskutieren wollen.

Mitwirkende:
Susanna Kahlefeld, Vorsitzende des Ausschusses für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation im Berliner Abgeordnetenhaus
Christophe Knoch, Mitglied der AG Berlin-Forum der Stiftung Zukunft Berlin
Stefan Richter, Vorstand Stiftung Zukunft Berlin

Weitere Informationen zum Berliner Bibliotheksfestival finden Sie unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.voebb-festival.de.


Teilen