Nachbarn bei Nachbarn in Hoppenrade

Fontane-Lesung in der Schlosskapelle

Wir freuen uns, Sie am Sonntag, 19. Juni 2022 zu einer Fontane-Lesung der Reihe Nachbarn bei Nachbarn – Berliner Künstler*innen lesen in Brandenburgs (Dorf)kirchen in der Kapelle im Schloss Hoppenrade mit dem Schauspieler Jakob Kraze vom Theater an der Parkaue einladen zu dürfen.

  

Seit Oktober 2013 veranstaltet die Stiftung Zukunft Berlin Lesungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus Berlin in jeweils einer der zahlreichen wunderbaren Dorfkirchen Brandenburgs. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es nach wie vor, dass Berliner*innen und Brandenburger*innen sich gegenseitig und die Umgebung kennenlernen und gemeinsam einen wunderbaren Sonntagnachmittag in Brandenburg verbringen.
 
Die Geschichte des Schloss Hoppenrade führt bis ins Jahr 1724 zurück. Die barocke einstöckige dreiflüglige Anlage wurde damals für den Dompropst Joachim Heinrich von Bredow errichtet. Die Kapelle befindet sich als rechteckiger Saal im rechten Seitenflügel. Innen erfolgten 1899 Veränderungen mit stuckierten Wandpilastern und hölzernem Muldengewölbe. Hinter dem Altar ist, gegenüber der ehemaligen Herrschaftsloge, die Sakristei abgeteilt. Der barocke Kanzelaltar von 1724 ist aus der Erbauungszeit noch erhalten und wurde 1958 restauriert.
 
14 Uhr Treffen am Schloss Hoppenrade (Parkstraße 2, 16775 Löwenberger Land).
Begrüßung in der Kapelle des Schloss Hoppenrade durch Andreas Graf von Hardenberg, Mitglied der AG Nachbarn bei Nachbarn, und ein Vorstandsmitglied der Stiftung Zukunft Berlin.
 
Begrüßung durch Donata Gräfin von Hardenberg: Erzählung aus zehn Jahren Hoppenrade.
 
Informationen zum Schloss, zur Kapelle und zu den Bemühungen um den christlichen Glauben in der DDR und seit der Wende durch Pfarrer Gerhard Gabriel.
 
Bericht zur Entwicklung im Löwenberger Land durch Bauamtsleiter Manfred Telm für den Arbeitskreis der „glorreichen Fünf" aus dem Löwenberger Land.
 
15 Uhr Einführung in die Lesung durch Hubertus Fischer, Mitglied der AG Nachbarn bei Nachbarn. Lesung aus dem Fontane-Aufsatz über Hoppenrade, „Krautentocher und die erfolgreichen Kämpfe um ihr Erbe" mit Jakob Kraze.
 
Überraschungskonzert durch die Brandenburgischen Sommerkonzerte.
 
16 Uhr Kennenlernen und Austausch bei Kaffee und Kuchen im Schlosspark (bei Regen im Foyer des Schlosses) (auf Spendenbasis).
 
Ca. 17 Uhr Ende der Veranstaltung.


Nachhaltige Anreise: Wir möchten Ihnen gerne eine nachhaltige Anreise ermöglichen. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie für die An- und Abreise öffentliche Verkehrsmittel nutzen wollen. Eine Anfahrtsbeschreibung für die Anreise mit dem PKW können Sie der unten verlinkten Einladung entnehmen.
 
Wir bitten um Anmeldung per E-Mail bei Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailluetjens@remove-this.stiftungzukunftberlin.euÖffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail bis Montag, 13. Juni.
 
Da die Planung und Durchführung von Veranstaltungen in Coronazeiten besonderen Umständen folgt, bitten wir Sie, uns mitzuteilen, wenn Sie sich angemeldet haben, aber kurzfristig doch verhindert sein sollten.
 
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir möglicherweise nur eine begrenzte Anzahl an Anmeldungen akzeptieren können. Wir schicken Ihnen unverzüglich nach Anmeldeschluss eine Rückmeldung.
 
 
 Nächste Veranstaltung:
 
•    4. September in Prenzlau (50. Jubiläum, Veranstaltung in drei Kirchen)


Teilen