Grafik mit Musikern auf wichtigen Gebäuden Berlins wie Siegessäule und Reichstag © Tina Kron
Kultur – Kernkompetenz Berlins und Ressource der Zukunft

Forum Zukunft Kultur

Ausgangslage

Kultur ist die Kernkompetenz Berlins und eine der wichtigsten Ressourcen für die Zukunft der Stadt – einer Metropole, in der nicht nur Kulturinstitutionen von Bund und Land getragen werden, sondern sich auch alle künstlerischen Genres der freien Szene vital entwickeln. Im Forum Zukunft Kultur arbeiten Berliner Kulturexpertinnen und -experten zur Entwicklung der Kultur in der Stadt und zur Kulturpolitik Berlins. Die revolutionäre Zeitenwende von 1989 stellt die Kulturpolitik, Kultureinrichtungen und Künstler*innen bis heute vor neue Herausforderungen. Bisherige Strukturen und Ziele müssen so weiterentwickelt werden, dass sie den neuen Bedürfnissen nachhaltig gerecht werden. Das im Zentrum Berlins geplante Humboldt-Forum ist das bedeutendste Kulturprojekt Deutschlands. Nach den von uns erarbeiteten Positionen soll es auch ein Haus der Gegenwart und Zukunft werden, ein Angebot für das gegenseitige Verstehen und Kooperieren der Kulturen der Welt mitten in Berlin. Unser Eindruck ist, dass die Berliner Kulturpolitik in den vergangenen Jahren Erfolge in der Sicherung des Bestandes zu verzeichnen hat, dass aber kaum zu erkennen ist, an welche zukünftigen Herausforderungen sich Berlin und seine Politik heranwagen sollten.

Zielsetzung

Das Forum setzt sich für die Entwicklung neuer, zukunftsweisender Strategien für Kultur in Berlin ein. Die vier Säulen des Kulturlebens – Künstler*innen, Verantwortliche der Kultureinrichtungen, Politiker*innen und Private – sollten dem Anspruch folgen, dass alle Beteiligten Neues wagen und dabei über ihren Schatten springen. Das Forum Zukunft Kultur hat gemeinsam eine alle wichtigen Bereiche des kulturellen Lebens Berlins umfassende Stärken- und Schwächen-Analyse erstellt und daraus Handlungsempfehlungen für die Akteure der Kulturszene und die Kulturpolitik abgeleitet. Mit Vertreter*innen der Berliner Politik wollen wir Themen und Strategien für die kommenden Jahre diskutieren und sie darin unterstützen und auch herausfordern, Kultur als wesentliche Qualität der Stadt und als Motor des Wachstums gebührend zu entwickeln. Den Diskurs über die Inhalte des Humboldt-Forums und das öffentliche Interesse an diesem Kulturprojekt zu wecken war und ist unser Anliegen. Auch wollen wir eine stärkere internationale Verankerung dieses Projektes, das heißt konkret eine Aktivierung des internationalen Expertengremiums und die Besetzung von Leitungsgremien auch mit Expert*innen aus anderen Kulturkreisen. Wir haben uns deshalb öffentlich und gegenüber allen Beteiligten in den vergangenen Jahren immer wieder konzeptionell zu Wort gemeldet und Personen und Institutionen Berlins mit diesem außergewöhnlichen Projekt zusammengebracht.

Verantwortlich für die Initiative

  • Andreas Richter

Koordination

Mitwirkende

  • Eckhardt Barthel
  • Wibke Behrens
  • Henry Bren d'Amour
  • Manfred Eichel
  • Gabriele Gornowicz
  • Volker Hassemer
  • Matthias Henkel
  • Andreas Herrmann
  • Friederike Hofmeister
  • Christophe Knoch
  • Janina Paul
  • Peter Raue
  • Brigitte Russ-Scherer
  • Jochen Sandig
  • Sven Sappelt
  • Jürgen Schitthelm
  • Bernhard Schneider
  • Alice Ströver
  • Herbert Wiesner
  • Kay Wuschek

Dokumente

Teilen